proFagus übernimmt Verantwortung

Wir sorgen nicht nur dafür, dass die Herstellung unserer Holzkohleprodukte ressourcenschonend und nachhaltig ist, sondern engagieren uns darüber hinaus in vielen Bereichen, die dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit dienen.

Der Rohstoff unserer Buchen Grill-Holzkohle-Produkte stammt aus nachhaltig bewirtschafteten deutschen Wäldern und das gesamte Produktionsverfahren ist auf Ressourcenschonung ausgelegt. Mit unserem einzigartigen Retortenverfahren nutzen wir über 99,9 % des Buchenholzes. Denn Verschwendung liegt uns einfach nicht.

Der Natur verpflichtet.
Den Menschen verbunden.

Unsere drei Säulen
der Nachhaltigkeit

Die Natur selbst ist unsere wichtigste Ressource. Daraus entsteht eine besondere Verantwortung, die wir mit Stolz und mit Leidenschaft tragen.

Als Teil der Gesellschaft fühlen wir uns unserer Region und den Menschen, die hier leben, verpflichtet. Unser Handeln richten wir an den Kriterien der Nachhaltigkeit aus.

Ökologie

Wir schonen Ressourcen.

Zum Schutz der Regenwälder ist unsere Kohle frei von Tropenholz. Importware aus den Tropen stammt oft aus Raubbau und illegalen Rodungen – massive Umweltschäden werden dabei billigend in Kauf genommen. Der Transport um den halben Erdball tut sein Übriges für eine katastrophale Ökobilanz importierter Holzkohle.

Ökonomie

Wir produzieren effizient.

Die Grill-Holzkohle von proFagus wird unter optimierten Bedingungen produziert – für eine hochwertige Kohle frei von schädlichen Nebenprodukten. Garant dafür: die Fertigung im mehrfach zertifizierten Retortenverfahren (Degussa-Verfahren).

Soziales

Wir tragen Verantwortung.

Seit 1896 wird in Bodenfelde Holzkohle produziert. Heute engagieren sich ca. 150 Mitarbeiter für unsere proFagus-Produkte. Für sie, ihre Familien und für unsere Region fühlen wir uns verantwortlich.

CO₂-negativ:
Und das im gesamten Prozess

Wir sind zuverlässiger Partner für Premium Grill-Holzkohle-Produkte aus Südniedersachsen und stehen für Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber der Umwelt.

Einerseits werden 99,9 % der anfallenden Stoffe bei der Verkohlung wiederverwertet und andererseits setzen wir regenerativen Strom aus Deutschland ein. Dadurch erreichen wir eine negative CO₂-Bilanz, die auch die Nutzung der Produkte als Grill-Holzkohle beim Verbraucher beinhaltet. Seit 2022 sind wir daher die erste CO₂-negative Bioraffinerie in Europa.

Anders als bei Erdgas wird beim Verbrennen unserer Grill-Holzkohle kein CO₂ emittiert. Denn durch die Verwendung des natürlichen Rohstoffes Holz stammt das entstehende CO₂ ; aus dem Kohlenstoffzyklus der Natur, den wir in Form von regionalem Buchenrestholz aus der Durchforstung zertifizierter Wälder und unbehandelten Resthölzern der Holzwerkstoffindustrie verwenden: Es wird kein Baum extra gefällt. Das Holz kommt aus einem Umkreis von maximal 150 km um das proFagus-Werk in Bodenfelde.

Unser Reinheitsgebot

Unser Ziel ist es, die besten und reinsten Produkte zu schaffen. Deshalb verwenden wir den umweltfreundlichen Retortenprozess. Durch die Extraktion von Gas, Säuren und Teer während der Karbonisierung verbleibt nur Kohle mit einem sehr hohen Kohlenstoffgehalt in den Retorten. Die separierten Extrakte werden gereinigt und aufwändig zu hochwertigen Produkten wie Essigsäure, Teeröl, Grieß und proFagus Pure Smoke verarbeitet.

Bei uns gibt es keinen klassischen Abfall

Wir reduzieren unseren Abfall auf das Minimum. Außerdem sind alle unsere Grill-Holzkohle-Produkte frei von schädlichen Nebenprodukten.

Im Verkohlungsprozess entstehende Nebenprodukte wie Teere und Säuren werden herausgefiltert und zu unseren hochwertigen Natural Additives Essigsäure, Teeröl, Grieß und proFagus Rauch­aromen weiterverarbeitet. Somit entsteht nur etwa 0,06 % prozessbedingter Abfall, der ordnungsgemäß entsorgt wird.

No Data Found

Aufgliederung unserer Produkte, die bei der Verkohlung entstehen.

Skip to content